Sibylle Rütsche-Rupp

056 290 35 06

079 448 23 19

Tier-Shiatsu für Hunde

Shiatsu ist eine sanfte, wirkungsvolle Massage, mit der die Selbstheilung beim Hund angeregt wird. Dadurch können viele Beschwerden und Krankheiten gelindert oder sogar geheilt werden.

Hunde, die regelmässig mit Tier-Shiatsu behandelt werden, haben ein besseres Körpergefühl, mehr Selbstvertrauen und sind widerstandsfähiger, dank dem gestärkten Immunsystem. Viele Hundebesitzer berichten zudem, dass sich ihr Hund nach einigen Shiatsu-Behandlungen besser berühren lässt und vermehrt den Körperkontakt sucht.

Wann hilft Shiatsu dem Hund?

  • Bei Hüft-, Schulter- und Rückenproblemen und Arthrose, verbessert die Beweglichkeit und lindert die Schmerzen
  • Blasenentzündungen, Nierenschwäche, Inkontinenz
  • Hautproblemen
  • Shiatsu beruhigt und fördert die Ausgeglichenheit, hilft seelische Traumata zu verarbeiten
  • Weckt die Lebensfreude bei älteren Hunden, gibt Schwung und fördert die Spannkraft im Körper
  • Bei Verdauungsproblemen (Durchfall, Blähungen, Verstopfung)
  • Bei Herzproblemen
  • Vor Prüfungen oder Ausstellungen, vor und nach Operationen
Wellness für gesunde Hunde: Immer mehr Hundebesitzer gönnen ihrem Hund von Zeit zu Zeit eine Shiatsu-Behandlung und unterstützen so seine Gesundheit (präventiv). Wer selbst mal eine Shiatsu-Massage erlebt hat, wird verstehen, warum auch Hunde diese sanfte und wirkungsvolle Massage lieben!

Shiatsu ersetzt nicht den Tierarzt.

Tier-Shiatsu für Pferde

Warum Tier-Shiatsu für Pferde?
Tier-Shiatsu ist eine sanfte, wirkungsvolle Massage, mit der viele Beschwerden und Krankheiten gelindert oder sogar geheilt werden können. Ganz allgemein sind Pferde, die regelmässig mit Shiatsu behandelt werden, zufriedener, geistig und körperlich ausgeglichen und sie erholen sich schnell von Verletzungen.

Wann hilft Shiatsu dem Pferd?
Bei Schwäche und schlechtem Trainingserfolg hilft Shiatsu dem Körper, sich physisch und psychisch zu stabilisieren. Die Atmung wird tiefer und die Muskulatur kann besser aufgebaut werden.
Bei sehr anfälligen Pferden stärkt Shiatsu das Immunsystem.
Nervösen und sensiblen Pferden wird mit Shiatsu geholfen, Energien abzuleiten. Stress wird abgebaut, das Pferd sicherer.
Bei Rückenschmerzen hilft die sanfte Therapieform von Shiatsu, die Muskeln zu entspannen und dadurch Schmerzen zu lindern. Die weichen Bewegungen und Dehnungen mobilisieren und geben dem Pferd wieder Vertrauen in seinen Rücken.
Im Sport bewirkt Shiatsu, dass das Pferd emotional, psychisch und physisch stärker und belastbarer wird. Die Verletzungsanfälligkeit sinkt und die Stressresistenz steigt. Super auch vor Prüfungen!
Husten/Bronchitis/Allergien: Shiatsu stärkt die Abwehr und die Atemorgane,-wege. Oft können sogar chronische Beschwerden gelindert werden.
Chronische Beschwerden: Da mit Shiatsu ein ganzheitlicher Ansatz gewählt wird, werden immer wieder verblüffende Ergebnisse bei chronischen Beschwerden erzielt.
Prävention: Shiatsu stärkt das Immunsystem und senkt die Verletzungsanfälligkeit. Warum nicht vorbeugen und gleichzeitig dem Pferd eine Massage gönnen?
Ältere Pferde: Shiatsu bringt den Energiefluss wieder ins Laufen, lindert Schmerzen und verbessert die Beweglichkeit.

Tarife

Preis pro Behandlung: CHF 120.00 plus Weganteil

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff

Ihre Nachricht

Tier-Shiatsu, bei der Arbeit